Flamenco im Blut

Meine Mutter Angelines Galván, gebürtige Spanierin, liess sich während zwölf Jahren zur Flamenco-Tänzerin ausbilden und war anschliessend als professionelle Künstlerin tätig. Sie betrieb über 20 Jahre lang ihre eigene Tanzschule in Arbon, an der sie die Kunst des Flamencos an Schülerinnen und Schüler aus der Schweiz, Deutschland und Österreich weitergab. So wurde mir der Flamenco bereits in die Wiege gelegt.

Mit sechs Jahren, im Jahr 1983, machte ich meine ersten Tanzschritte – sehr zur Freude meiner Mutter. Sie hat mir ihr Talent und die Liebe zum Tanz vererbt. Beinahe täglich nach Schulschluss führte mein Weg in die Tanzschule meiner Mutter, wo ich die Kunst des Flamencos von Grund auf erlernte.

Mein erster Tanzunterricht mit neun Jahren bei bekannten Flamenco-Tanzlehrern in Südspanien hat mich so fasziniert, dass während meinen Schulferien jährlich weitere Intensivkurse auf dem Programm standen. Berühmte Tanzpersönlichkeiten wie Matilde Coral, Merche Esmeralda, Lola Greco, Blanca del Rey, Mariemma, Manolete, El Mimbre, El Güito, Manolo Marin und viele andere haben mein Können erweitert und mir zu meinem persönlichen Tanzstil verholfen.

Ein erster Höhepunkt war der TV-Auftritt im “Karussell“ im Dezember 1986. Drei Jahre später folgte eine Tournee durch Österreich mit 14 Stationen.

Lediglich einen Monat nach meinem Sieg an der Thurgauer Talentnacht, durfte ich am 28. November 1989 im Alter von 13 Jahren den begehrten kleinen “Prix Walo“ als beste Schweizer Nachwuchskünstlerin des Jahres entgegennehmen. Einem weiteren Fernsehauftritt im “Sonntagsmagazin“ im Februar 1990 folgte, ein knappes Jahr später, eine Tournee durch Sizilien.

Im Juni 1992 gewann ich im Tanzensemble meiner Mutter einen renommierten internationalen Tanzwettbewerb in Pforzheim in den Kategorien “Tanz“, “Publikumspreis“ und “Pressepreis“.

Nach der zweiten Thurgauer Talentnacht im Oktober 1992 wartete im Frühling 1993 ein besonderes Erlebnis: Ein gemeinsamer Auftritt mit den weltbekannten Gipsy Kings in Bern.

Im März 1997 stand der erste Auftritt im Mutterland des Flamencos, im spanischen Valladolid, an. Zwei weitere folgten im Jahr 2000 und 2001.

Weitere Auftritte finden Sie unter “Highlights“ und im Bereich “Presseberichte“.

Nach vielen Jahren als professionelle Tanzlehrerin wendet sich nun meine Mutter anderen Projekten zu. Mit der Übernahme der Tanzschule erfüllt sich für mich ein Traum. Ich freue mich, mit 27 Jahren das Lebenswerk meiner Mutter weiterführen zu dürfen.